Das Verbreitungsgebiet

Seit 2001 sind die Coesfeld-Gutscheine auf dem Markt. Demnächst gibt es sie auch digital in einem neuem Gewand.

Seit Anfang November proben die Billerbecker Kummellgenspieler ihr neues plattdeutsches Theaterstück „Hopphei op´n Heidhoff (Na sowat)“ von Derek Benfeld, das am 4. April (Samstag) kurz vor den Osterferien Premiere feiert.

„Wir haben die Weichen optimal gestellt“ – der stellvertretende Bürgermeister Gerrit Tranel fand beim Spatenstich für den Coesfelder Bahnhof ein passendes Bild.

Noch vor sieben Jahren existierte die Biker‘s Farm am Bulderner See – ein weit über die Stadtgrenzen von Dülmen hinaus beliebter Motorradtreff. Lärmbelästigungen, Verkehrsaufkommen und Parkmöglichkeiten führten zum Dauerstreit zwischen Pächterin, Stadtverwaltung und Anwohnern mit der Quintessenz: Aufgabe. Ein neuer Pächter für das Gelände mit den dazugehörigen Gebäuden wurde nie gefunden. Seit Donnerstag gibt es zwar keinen neuen Pachtvertrag, aber dafür einen neuen Eigentümer: Die Böinghoff Catering & Event GmbH & Co. KG aus Dülmen hat das Gelände am Bulderner See erworben. Allerdings ist ein Motorrad-Treff passé.

Mit dem traditionellen „Prinzenwiegen“ beginnt die heiße Phase des Gescheraner Karnevals.

Auf Wunsch eines einzelnen Herrn sei der literarisch-musikalische Abend in diesem Jahr Robert Gernhardt gewidmet, nennt Bernd Vogt fast scherzhaft einen Grund für die Wahl des kontroversen Schriftstellers.

In der Diskussion um die Zukunft der Mobilität stehen das Auto und das Fahrrad im Fokus. Dabei wird der Fußverkehr in vielen Kommunen stiefmütterlich behandelt. Coesfeld gehört zu den bundesweit sieben Modellstädten, die 2018 für das Projekt „Bausteine für Fußverkehrsstrategien“ ausgewählt wurden. Jetzt fand das Abschlussgespräch statt.

Ein Geschäft mit langer Tradition auf neuen Wegen und ein neues Konzept, das furios durchgestartet ist – gleich zwei kreative Köpfe wurden von der IDU mit einem Preis bedacht.

Seit über zwei Jahren gibt es eine Football-Mannschaft in Coesfeld, die im Frühjahr in ihre zweite Spielsaison startet. Jetzt haben die „Coesfeld Bulls“, wie sie sich nennen, auch eine Jugendmannschaft beim American Football Verband (AFCV) NRW gemeldet.

Keine Frage – das Ziel ist ehrgeizig. Der Dülmener Musiker Tom Westborn möchte ein Jahr lang jeden Tag einen Song veröffentlichen.