Das Verbreitungsgebiet

Auf der Webseite des Bürger- und Junggesellenschützenvereins Coesfeld e.V. hatte er in der Umfrage die Nase vorn. Bei den drei heißen Kandidaten, die für den Thron gehandelt wurden, stand sein Name an erster Stelle und mit dem 224. Schuss hat Frank Rütter am Samstagnachmittag an der Vogelstange seine Anwartschaft untermauert und den Junggesellenthron für sich eingenommen.

Nein, für den Coesfelder Stammsitz der hagebau Frieling Märkte hatte die DSDS-Zweite Susan Albers am Samstag wahrlich kein glückliches Händchen. Viele der Gewinne - darunter auch der Hauptgewinn - gingen nach Bocholt.

Umgeben von schattenspendenden Laubbäumen steht für die Schüler der Maria-Frieden-Grundschule ab sofort Unterricht im Freien auf dem Stundenplan. Die kleine grüne Oase, das sogenannte „grüne Klassenzimmer“ direkt neben dem Schulgebäude bietet den Kindern und Lehrern eine ganz besondere Lernatmosphäre.

Wenn sich knarrend der Sargdeckel öffnet und eine blass-schaurige Gestalt zum Leben erwacht, dann bittet Graf Dracula seine blutdurstigen Vampire auf der Freilichtbühne zum gruseligen Stelldichein.

20.300 Euro zeigt das Barometer auf der Homepage der Bürgerstiftung Rosendahl bereits an. So hoch ist der aktuelle Betrag des zugesicherten Stiftungskapitals. Damit sich die Bürgerstiftung gründen kann, muss dieser noch auf 50.000 Euro anwachsen.

Am 13. Juli verwandeln sich die Baumberge in ein großes Green und alles dreht sich um Abschlag, Birdy, putten und Co. Zum fünften Mal findet der Baumberge-Cup für Golfer nur aus Nottuln, Billerbeck und Havixbeck statt.

Es reiht sich Tisch an Tisch, alles duftet nach Essen und Seifenblasen fliegen durch die Luft. Das erste Coesfelder Hansemahl am vergangenen Freitagabend war ein voller Erfolg. Auch Bürgermeister Heinz Öhmann ließ es sich nicht nehmen, ein paar Pinnchen Sahnelikör zu verteilen.

Im sportlichen Dress stattete Ralf Jäger, Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalen, dem Bürgermeister und der evangelischen Kirche am Marktplatz einen Besuch ab. Das hatte seinen Grund: Zuvor war er mit dem Rad in Schöppingen und Rosendahl unterwegs, um sich ein Bild von den Menschen vor Ort zu machen.

 

Sie tanzen Figuren, fahren Slalom und formieren sich zur Polonaise - und alles das auf einem Einrad. Was man früher nur von Clowns und Artisten im Zirkus kannte, gehört nun schon seit zehn Jahren zum Angebot der SG.

Die Leidenschaft für schnelle Maschinen mit einem guten Zweck zu verbinden, das ist für die Bikerfreunde Holtwick längst zur Herzensangelegenheit geworden.