Das Verbreitungsgebiet

Sie tanzen Figuren, fahren Slalom und formieren sich zur Polonaise - und alles das auf einem Einrad. Was man früher nur von Clowns und Artisten im Zirkus kannte, gehört nun schon seit zehn Jahren zum Angebot der SG.

Die Leidenschaft für schnelle Maschinen mit einem guten Zweck zu verbinden, das ist für die Bikerfreunde Holtwick längst zur Herzensangelegenheit geworden.

Die einen schneiden Paprika für einen Döner, andere bauen elektrische Schaltkreise und wiederum andere malen Bilder mit dem Logo eines Fußballvereins darauf.

Noch bevor sich Schauspieler und Regisseur bei der Premiere vom langanhaltenden Applaus der Zuschauer feiern lassen, arbeitet das Kassen-Team bereits auf Hochtouren.

Die Elefantenhaltung hat in Münster Tradition. Schon 1899 kam der erste Dickhäuter in die Westfalen-Metropole und seitdem lebten dort immer Elefanten. 1974 wechselten zwei Elefantenkühe aus dem historischen Zoo in Münsters Innenstadt in den neuen Allwetterzoo.

Sie sind die Sänger der zweiten Reihe, das schmückende Beiwerk für die Solisten. Die musik:landschaft Westfalen rückt die Chöre am 23. August um 20 Uhr in den Mittelpunkt eines Festivals auf dem Marktplatz.

In der ehemaligen Halle der Firma Klostermann Am Wasserturm hat die Stiftung Haus Hall im wahrsten Sinne des Wortes Neuland betreten. Mit der Firma „unicoe“ ist dort ein Integrationsbetrieb entstanden, der sich auch als florierendes Wirtschaftsunternehmen einen Namen machen möchte.

Alles begann mit einem Schicksalsschlag. Gundula Holles Vater erkrankte an Parkinson. Wie so viele Betroffene wurde es für ihn zusehends schwerer, sich auszudrücken. Die Künstlerin suchte nach neuen Wegen - und fand sie in der Malerei.

Jeder Sportbegeisterte kann sich noch an die Olympischen Spiele vor gut einem Jahr erinnern. Julius Brink und Jonas Reckermann gewannen die Goldmedaille im Beachvolleyball und schafften damit eine Sensation. Auf der Beachanlage im Sportzentrum Süd versuchen am Sonntag ab 11 Uhr, regionale Herrenteams und nationale Frauenpaarungen eine ähnlich gute Show zu bieten.

Was Bürgermeisterin Lisa Stremlau noch als "kleinen Schritt" in Richtung gebundener Ganztag kennzeichnete, war für CBG-Schulleiter Dr. Wolfgang Weber "ein Stückchen gewolltes Paradies".