Das Verbreitungsgebiet

Bei Familie Schild-Budde aus Buxtrup bei Nottuln läuft der Melkbetrieb Tag und Nacht. 80 Milchkühe geben ihr Bestes, um dem Hof die Existenz zu sichern. Doch die Milchpreise sorgen dafür, dass die Familie zum Teil weniger für einen Liter bekommt, als er in der Produktion kostet.

In einem Teil des denkmalgeschützten Barackenlagers Lette soll eine Gedenk- und Erinnerungsstätte mit Lernort eingerichtet werden. Dies plant ein Initiativkreis aus der Grafschaft Glatz (Schlesien) in Zusammenarbeit mit dem Heimat- und Verkehrsverein Lette. Die Möglichkeiten zur Verwirklichung wurden am Montagabend im Kreishaus diskutiert.

Ein großes Plakat am Ortseingang kündigt eine große Neuheit beim diesjährigen Schützenfest der Magdalenen Bruderschaft Darup an: Mit einer großen Schlagernacht beginnt das diesjährige Schützenfest am alten Sportplatz (Feuerwehrgerätehaus).

Was wird aus der Marienkirche? Der Verein „Zukunft Neue Kirche Gescher“ lud am vergangenen Freitag zahlreiche Organisationen und Personen zu einem Runden Tisch nach Gescher ein, um das Konzept eines christlichen Umweltzentrums in der Marienkirche vorzustellen.

Endlich scheint die Sonne, und darüber sind alle froh, die den Weg zum Tierheimfest des Tierschutzvereins (TSV) Coesfeld-Dülmen gefunden haben. Viele Besucher zieht es in das neue Kleintierhaus, andere schauen sich die Vorführungen auf der Wiese an oder lauschen der Livemusik auf der anderen Seite des Gebäudes.

Die Gemeinden der Baumberge sind Perlen in der Münsterländer Parklandschaft. Einmalig ist ihre Lage in oder am Rand der Baumberge, die höchsten Erhebungen des Münsterlandes. Doch ginge es nach einigen Politikern aus der Region, dürfte der Schönheit bald ein Ende gesetzt werden. Landauf, landab, plant das Land, planen die Kommunen, Windkrafträder mit einer Höhe bis zu 200 Metern zu bauen.

Von Stefan Raab bis Mahatma Ghandi und von Bibi Blocksberg bis Mickey Mouse reichen die Umfrageergebnisse von Rica Ebbing und Klara Schulenkorf zum persönlichen Superhelden. Für die beiden Schülerinnen ist „Super Heroes“ das Motto des diesjährigen Stipendium-Wettbewerbs.

Zwei Unternehmen haben bereits Grundstücke in der Erweiterung des Gewerbegebiets Hamern erworben. Der Neubau der Firma Ziel aus Billerbeck ragt bereits beträchtlich in die Höhe, den zweiten Neuzugang wollen Gerd Mollenhauer, Jutta Greving und Rainer Hein aber noch nicht verraten.

Ob Frühstück oder Finger Food, Currywurst oder Cocktails, die Freilichtbühne Billerbeck garniert ihre fantasievollen Inszenierungen im Bühnenheim oder auf der Naturbühne mit kulinarischen Beilagen.

Seine Leidenschaft für den Tennissport war ausschlaggebend bei der Wahl seines Ausbildungsplatzes. Tim Reers hat sein Hobby zum Beruf gemacht und wird derzeit beim Westfälischen Tennis-Verband zum Sport- und Fitnesskaufmann ausgebildet.