Das Verbreitungsgebiet

Baumberge

Die Wochen der Wahrheit

in der Kreisliga A stehen an. Im Meisterschaftskampf musste die

SG Coesfeld I am Wochenende

ausgerechnet im Derby einen Rückschlag

hinnehmen.

Was sich in Darup gut bewährt hat, soll in Nottuln

noch besser werden. Karl Heimann holt

die Gewerbetage ins Stiftsdorf.

Die Verbindungen gen Westen sind alt und gewachsen. Nicht zuletzt durch den Kontakt zur Bücherstadt Bredevoort ist der Büchermarkt in Billerbeck das, was er heute ist. Somit stehen diesmal die Niederländer im Fokus.

Zur Feier des Tages fließt heute (13. April)

in Billerbeck fair gehandelter Sekt: Die Stadt

bekommt das Fairtrade-Siegel verliehen. Doch

damit soll noch lange nicht Schluss sein.

Würde Bürgermeister Babel doch die neue Telefonanlage beherrschen. Doch dem ist nicht so. Und so kommt es zu reichlich Verwirrungen. Das plattdeutsche Theaterstück „So een Tyrann“ der „Billerbecker Kummellgenspieler“ feiert am 19. März (Samstag) Premiere in der Domstadt.

Es war am 29. März 1990, als der Rat der Gemeinde Havixbeck beschloss, eine Partnerschaft mit einer Gemeinde der DDR einzugehen. Die DDR ist Vergangenheit, die Partnerschaft mit Bestensee in Brandenburg zeigt sich aber weiterhin äußerst aktiv.

In Billerbeck ist das Deutsche Sportabzeichen weiterhin beliebt und fest verankert. 2015 seien genau 271 Abzeichen am Stützpunkt Billerbeck abgenommen worden, freut sich Jürgen Janowski vom DJK/VfL Billerbeck. Das waren 20 mehr als imJahr zuvor. Zum zehnten Mal habe man sich gesteigert. Nicht eingerechnet sind dabei die 297 Sportabzeichen der Grundschulen. Der Sportabzeichen- Stützpunkt Billerbeck hatte in einem besonderen Rahmen in der Mensa der Realund Hauptschule die Sportabzeichen überreicht.

Seit Januar wird geprobt, am Freitag (26. Februar) um 20 Uhr feiert die Freilichtbühne Billerbeck mit ihrem Stück „Elling“ vonAxel Hellstenius auf ihrer Studiobühne Premiere. Die herrlich skurrile Komödie steht seit vielen Jahren auf der Wunschliste der Freilichtbühne,dieses Jahrist es so weit.

Freitag, Wochenende, Zeit für Hobby und für Ruhe. In Havixbeck bietet sich in den kommenden Monaten am Freitag noch eine ganz andere Möglichkeit. Wie wäre es mit einem Besuch in St. Dionysius?

Von Pop bis Heavy Metal, von Verdi bis AC/DC: Die Besucher des ersten Nottulner Rudelsingens können sich am morgigen Donnerstag um 19.30 Uhr in der Aula des Gymnasiums auf ein „Best of“ freuen. Und das alles auch noch für einen guten Zweck.