Das Verbreitungsgebiet

DJ und Happy Hour

Zeiten ändern sich und bewährte Lösungen müssen nicht immer die besten sein. Der Allgemeine Schützenverein Lette gibt dem Samstagabend einen neuen Anstrich - und will so sowohl die älteren als auch die jüngeren Gäste begeistern.

Bernd Waltering war im vergangenen Jahr ein wenig von seiner Königswürde überrascht worden. Foto: pr

Lette. Das Bild ist bekannt: Der offizielle Teil ist rum, die altgedienten Schützenbrüder gönnen sich eine Pause, und bis der Nachwuchs das Festzelt stürmt, vergeht Zeit.

Diesen toten Punkt am Samstagabend will der Allgemeine Schützenverein mit einer pfiffigen Idee überbrücken: Die Musikkapelle Holtwick, die bereits zuvor die Schützenbrüder bei ihrem Marsch entlang der Königsallee begleitet, wird den ersten Teil des Abends gestalten. Auf eine Tanzband wird verzichtet. „Wir hoffen, damit unseren älteren Schützenbrüdern eine Freude zu machen und deren Geschmack mehr zu treffen“, so Frank Elsbecker.

Echt urig soll es werden, bevor dann gegen 23 Uhr ein DJ übernimmt. Und zwar nicht irgendein DJ: Ralf Kuhlmann, Mitglied von „Modus“ und versierter Entertainer, heizt dann dem vermutlich jüngeren Publikum ein. „Dadurch bieten wir ein abwechslungsreiches Programm, Leerlauf sollte es im Zelt so nicht mehr geben“, hofft Frank Elsbecker und ergänzt: „Von 20 bis 22 Uhr ist Happy Hour im Festzelt, da können wir dank einer guten Absprache mit unserem Festwirt das Bier für nur einen Euro anbieten.“

Sonst wurde am Festablauf nichts geändert. Los geht's natürlich mit dem Antreten zur Schützenmesse am Samstag, 18. Juli um 18.45 Uhr. Um 20 Uhr startet dann der neu gestaltete Festball. Der Sonntag (19. Juli) wird um 10.30 Uhr mit dem Frühschoppen eröffnet, hier zeigen wieder die Tanzgruppen ihr Können. Um 15 Uhr dürfte das ganze Dorf Spalier stehen, wenn die Schützen sich zum Festumzug mit Kranzniederlegung und Fahnenschlag treffen.

Am Ehrenmal folgt die Königsparade mit dem noch amtierenden Thron, bevor um 19.30 Uhr mit Festball, Polonaise, Fahnenschlag und Zapfenstreich beim Festball gemeinsam gefeiert wird. Musikalisch wird dieser von der Band „Motion“ gestaltet.

Am Montag (20. Juli) werden alle Dorfbewohner mit Blasmusik schon um 7.30 Uhr sanft aus den Federn geworfen, Bernd Waltering lädt um 8.45 Uhr zum Katerfrühstück in die Gaststätte Böinghoff ein. 10.45 Uhr macht sich der Tross auf Richtung Vogelstange, der neue Thron darf sich schließlich bei der Königsparade am Feuerwehr-Gerätehaus in Amt und Würden erheben lassen. Am Abend klingt das Fest für die frisch gekürten Majestäten und Gäste dann gemeinsam mit der Band „Modus“ im Festzelt aus.

Neben der Musikkapelle Holtwick, die an allen drei Festtagen vor Ort ist, spielt auch wieder der Kolpings-Spielmannszug aus Dülmen auf. Er wird die Schützenbrüder am Sonntag und Montag musikalisch unterstützen.

Der Allgemeine Schützenverein darf in diesem Jahr auch wieder Jubelkönige unter den Feiergästen begrüßen. Thomas Loheide und Petra Schmitz bildeten im Jahr 1990 das Königspaar. Vor 50 Jahren war es Josef Ahlmer, der den Vogel bezwingen konnte und sich Hildegard Kaiser zur Königin nahm.