Das Verbreitungsgebiet

Lernen unter freiem Himmel

Umgeben von schattenspendenden Laubbäumen steht für die Schüler der Maria-Frieden-Grundschule ab sofort Unterricht im Freien auf dem Stundenplan. Die kleine grüne Oase, das sogenannte „grüne Klassenzimmer“ direkt neben dem Schulgebäude bietet den Kindern und Lehrern eine ganz besondere Lernatmosphäre.

Idyllischer Lernort: Schulleiter Benedikt Wachsmann (h.l.) bedankt sich bei der Firma Schönox, vertreten durch Steffi Hinkenbrandt (2.v.l.), bei Hausmeister Horst Timmer (h.r.) sowie Daniel Hinkenbrandt (2.v.r.) für das einladende grüne Klassenzimmer.

Coesfeld. „Unsere Schule verfügt ohnehin schon über ein weitläufiges und großzügiges Außengelände. Mit dem grünen Klassenzimmer haben wir nun noch zusätzlich einen außergewöhnlichen Lernort geschaffen, den die Kinder zudem in den Pausen auch gerne als Treffpunkt nutzen, um sich zu unterhalten“, betont Schulleiter Benedikt Wachsmann. In mehreren Arbeitseinsätzen hat der Schulleiter gemeinsam mit Hausmeister Horst Timmer sowie tatkräftigen Helfern aus der Elternschaft den neuen „Open-Air-Klassenraum“ fertiggestellt.  

„Die bisherigen Holzpfähle, die als Sitzfläche dienten, waren verrottet und mussten durch neue Betonpalisaden ersetzt werden. Um die Sitzfläche für die Kinder zu vergrößern, haben wir schließlich noch zwei Reihen Pflastersteine verlegt. Im letzten Schritt wurde dann im Kreisinneren als Untergrund Kies aufgeschüttet“, informiert Steffi Hinkenbrandt, die als Mitarbeiterin der Schönox GmbH den Antrag auf Unterstützung durch das Akzo-Nobel-Gemeindeprogramm gestellt hat. 

Die niederländische Akzo-Nobel-Gruppe, zu der die Schönox GmbH mit Sitz in Rosendahl gehört, fördert mit dem „Community Program“ das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitarbeiter in den Heimatgemeinden. „Ohne diese finanzielle Unterstützung  hätten wir die dringend erforderliche Erneuerung des grünen Klassenzimmers nicht stemmen können“, richtete Schulleiter Benedikt Wachsmann seinen Dank an die Firma Schönox. Nicht nur an heißen Sommertagen, sondern auch bei Forschungsprojekten zum Thema Natur erfreut sich der idyllische Sitzkreis im Grünen bei Schülern wie Lehrern bereits großer Beliebtheit.