Das Verbreitungsgebiet

Künstlerisches Multitalent

Violinist, Schauspieler, Schriftsteller und Maler: Armin Mueller-Stahl, vorrangig bekannt durch seine zahlreichen Charakterrollen in nationalen und internationalen Filmproduktionen, zeigt seine malerischen Werke in Billerbeck.

Dr. Alfred Knierim eröffnete gemeinsam mit Kunsthistorikerin Dr. Gaby Lepper-Mainzer die Ausstellung mit Werken von Armin Mueller-Stahl in der Galerie am Dom. Foto: flo

Billerbeck. Erst anlässlich seines 70. Geburtstages präsentierte der heute 83-jährige Künstler Armin Mueller-Stahl seine bildkünstlerischen Arbeiten in einer Ausstellung im Filmmuseum Babelsberg der Öffentlichkeit. Tatsächlich hatte sich der facettenreiche Künstler aber bereits seit mehreren Jahrzehnten mit der Malerei beschäftigt, diese jedoch vornehmlich als privates Hobby betrachtet.  

In der Galerie am Dom sind derzeit 41 Exponate des vielseitigen Künstlers ausgestellt. „Armin Mueller-Stahl zählt zu den wenigen künstlerischen Multitalenten.  Er ist so kreativ und intensiv, dass wir hier nur eine kleine Auswahl seines künstlerischen Schaffens zeigen können. Der Schwerpunkt dieser Ausstellung liegt auf Porträts in Form von Lithographien“, eröffnete Inhaber Dr. Alfred Knierim die Ausstellung. 

Auch, wenn der Bekanntheitsgrad von Mueller-Stahl zweifellos seinen schauspielerischen Qualitäten und Erfolgen zuzuschreiben ist, sehe er sich selbst als „Maler, der auch schauspielert“, betonte Kunsthistorikerin Dr. Gaby Lepper-Mainzer in ihrer Einführung in das bildkünstlerische Schaffen von Armin Mueller-Stahl.    

Ob Thomas Mann, die Beatles oder Joseph Beuys, die Werke von Armin Mueller-Stahl spiegeln seine außergewöhnliche Beobachtungsgabe wider. „Der Künstler zeigt den Menschen in allen Facetten. Es gelingt ihm, die Persönlichkeit, die Psyche festzuhalten und diese mit Farbe zu entfachen“, analysierte Dr. Gaby Lepper-Mainzer die Werke. 

Noch bis zum 10. Januar 2014 sind die Arbeiten von Armin Mueller-Stahl in der Galerie am Dom zu bewundern. „Wir hoffen, dass Armin Mueller-Stahl persönlich zum Abschluss der Ausstellung, diesmal als Musiker nach Billerbeck kommt, und wir ihn hier als Geiger begleitet von Akkordeon und Klavier erleben  dürfen. Das wäre ein besonderes Highlight für unsere Stadt“, hoffte Dr. Alfred Knierim und warb gleichzeitig um Sponsoren, die den Auftritt des Jazz-Trios in der Galerie unterstützen möchten. 

Die Galerie am Dom ist immer mittwochs von 14 bis 18 Uhr, samstags, sonntags und an Feiertagen von 11 bis 17 Uhr sowie nach Vereinbarung geöffnet. Nähere Informationen gibt es unter Tel. 0 25 43 9 31 23 03 oder im Internet unter www.galerieamdom-billerbeck.de.