Das Verbreitungsgebiet

Jede Tüte ein Gewinn

180 Tüten warten darauf, bedürftige Familien zum Fest zu beschenken. Die Bürgerstiftung sorgt mit ihrer Tütenaktion für ein schönes Fest.

Die Tüten sind gepackt. Vertreter von donum vitae, dem SkF und der Diakonie freuen sich über die Spende.

Es ist mittlerweile eine feste Tradition im Kalender der Bürgerstiftung. Der SkF, donum vitae und die Diakonie dürfen sich über die prall gefüllten Tüten freuen und diese an Familien weitergeben.

Jahr für Jahr sorgt die Bürgerstiftung dafür, dass fair gehandelte Artikel des Eine-Welt-Ladens verschenkt werden können. Und tun damit auch indirekt Gutes. „Das Geld landet direkt bei den Familien in den ärmeren Ländern“, erläutert Elvira Lipp vom Eine-Welt-Laden. Denn nur, wenn es dort Abnehmer für die Produkte gibt, sind die Menschen auch in Lohn und Brot. Eine echte Win-Win-Situation also.

Doch vor dem Verschenken steht eine Menge Arbeit, denn die Tüten wollen natürlich eingepackt und weihnachtlich verziert werden. Dafür hat wieder Elvira Lipp mit ihrem Team aus fleißigen ehrenamtlichen Helfern gesorgt, als Lager dienten die Räume des ehemaligen Design-Ladens an der Viktorstraße.

„Wir sehen das als Zeichen der Wertschätzung und Anerkennung“, machte dann auch Berthold Büning, der Vorsitzende der Bürgerstiftung, deutlich, wie wichtig dem Verein die Aktion zum Jahresende ist.

Übrigens nicht der einzige Grund zur Freude für die Bürgerstiftung – auch der Verkauf der Adventskalender läuft hervorragend, so dass im kommenden Jahr wieder der ein oder andere Betrag für soziale Projekte im Köcher sein dürfte.