Das Verbreitungsgebiet

Ausschließlich Schmökern ist out

Der SommerLeseClub (SLC) in Dülmen entwickelt sich mehr und mehr zu einem multimedialen Projekt. Denn längst steht nicht allein das Medium Buch im Vordergrund, sondern die bisher 443 Teilnehmer im Alter von vier bis 57 Jahren sind aufgefordert worden, ihr Logbuch beispielsweise mit Fotos oder Malereien attraktiv zu gestalten. Außerdem können sie am Freitag (16. August) an einem Trickfilm-Workshop teilnehmen.

Zum ersten Mal fanden einige Vorleseaktionen der Stadtbücherei im Rahmen des SommerLeseClubs im Freizeitbad „düb“ statt. Ilona Escher fungierte als Vorlesepatin.

Zum ersten Mal dürfen beim SLC nicht nur jüngere Geschwister oder Erwachsene in Teams mitmachen, sondern die Stadtbücherei Dülmen führt auch ihre Vorleseaktion „Abgetaucht!“ im Freizeitbad düb durch. Seit dem 25. Juli und noch bis zum 22. August liest Ilona Escher immer donnerstags von 15 bis 16.30 Uhr bei sonnigem Wetter auf einem schattigen Plätzchen der Liegewiese oder bei Regen im Wintergarten des Freizeitbades aus Büchern vor, die oft mit Wasser zu tun haben.

„Zwischen 20 bis 30 Kinder sind bisher zu den Terminen gekommen“, führt Ilona Escher aus, die einen Strohhut aufsetzt, wenn sie mit dem Vorlesen startet. „Dann ist sofort Ruhe“, stellte sie bisher verwundert fest. SLC-Teilnehmer haben mit dem SLC-Ausweis beim „Abtauchen“ freien Eintritt. Für das Zuhören gibt es einen Stempel in das Logbuch. Allerdings insgesamt nur einen, auch wenn die Teilnehmer an allen fünf Vorlesetagen dabei waren. „Bisher haben sich 90 Teams mit 215 Teilnehmern beim SLC angemeldet“, zieht Petra Toppmöller, Leiterin der Dülmener Stadtbücherei, eine durchaus positive Zwischenbilanz.

Beim Trickfilm-Workshop exklusiv für SLC-Teilnehmer am Freitag (16. August) von 15 16.30 Uhr mit der Fotografin Selma Brand in der Stadtbücherei wird mit dem Tablet eine Lieblingsbuchszene als so genannter Stop-Motion-Trickfilm zum Leben erweckt. Ein USB-Stick und natürlich das Buch für die Lieblingsszene sollten mitgebracht werden.

Am 21. August (Mittwoch) liest der bekannte Kinderbuchautor THiLO alias Thilo Petry-Lassak aus seinen Büchern vor. Los geht es um 10 Uhr. Die Karten kosten einen Euro. Sowohl für den Trickfilm-Workshop als auch für die Autorenlesung gibt es einen Stempel ins Logbuch.

Der SLC an sich läuft noch bis zum 31. August (Samstag). „Wer bisher noch nicht dabei ist, kann sich immer noch anmelden und sich die begehrten Stempel erarbeiten“, betont Petra Toppmöller. Wer mindestens drei Stempel in seinem Logbuch hat, erhält man eine SLC-Urkunde.

Am 7. September (Samstag) findet das große Finale des SommerLeseClubs in der Stadtbücherei statt. Von 10 bis 13 Uhr gibt es die Urkunden für alle erfolgreichen Teilnehmer. Der Ballonclown Ballooni zaubert aus seinen Luftballons verschiedene Figuren. Beim Glücksrad gibt es tolle Preise und eine Stärkung ist für die Teilnehmer auch vorgesehen. Um 12 Uhr ist eine große Siegerehrung geplant. Dann stehen die Klassensieger aus den Grund- und weiterführenden Schulen und die besten Logbücher im Rampenlicht. Dazu wird eine Jury zusammengestellt mit Vertretern der Sponsoren (Sparkasse Westmünsterland und Förderverein). Petra Toppmöller: „In der Jury sitzt auch der aktuelle Preisträger der Dülmener Kulturplakette Dr. Wolfgang Werner.“