Das Verbreitungsgebiet

Spitzenspiel im "Hexenkessel"

Zweiter gegen Dritter der Tabelle, bestes Rückrundenteam (Holtwick) gegen das Zweitbeste (Billerbeck). Mit Schwarz Weiß und dem DJK/VfL treffen die Mannschaften

der Stunde aufeinander. „Das wird ein Spiel auf Augenhöhe“, sagt der Holtwicker Trainer Meinolf Reichel, der stolz auf die Entwicklung seiner Mannschaft ist.

„Zehn Spiele in Folge zu gewinnen, das habe ich als Trainer noch nie erreicht.“ Er geht davon aus, dass das Spiel gegen Billerbeck von der Spannung leben wird und die Tagesform entscheidet.

Er hofft auf die Unterstützung der lautstarken Holtwicker Fans. „Da wird schon vom Aufstieg gesungen“, sagt Meinolf Reichel, fügt aber hinzu: „Sollen sie machen! Die Jungs nehmen das gerne mit.“ Der Billerbecker Trainer Steffen Szymiczek weiß davon. „Holtwick wird von tollen Zuschauern unterstützt. Ich rechne mit einer sehr hitzigen Atmosphäre.“

Aber von diesen Umständen könne sich seine Mannschaft auch tragen lassen. Seine Elf sei aber im Moment sowieso sehr heiß. „Meine Jungs brauchen keine weiteren Motivationsschübe.“ Das Team soll sich nicht von außen ablenken lassen. „Wir müssen im Kopf bei uns selbst bleiben“, rät Szymiczek. Er wird wohl auf Johannes Schulze Brock und Matthias Schulze Bisping verzichten müssen, sieht dies aber auch als Chance. „Durch Ausfälle sind meine Jungs oft nur noch näher zusammengerückt.“