Das Verbreitungsgebiet

Ohne Heinz läuft nix

Er ist erst das dritte Vereinsmitglied in 78 Jahren Vereinsgeschichte, dem die Ehrenmitgliedschaft bei SW Havixbeck anvertraut wurde: Heinz Steens bekam auf der SW-Mitgliederversammlung Lob von

allen Seiten.

HAVIXBECK. „Er lebt seinen Sport und seinen Verein“, lobte der SW-Vorsitzende Hans Joachim Walden den Geehrten. Seit 40 Jahren sei Heinz Steens in der Handballabteilung immer ansprechbar, hilfsbereit und habe stets Verantwortung übernommen.

„Er war immer Mädchen für alles und hat die Abteilung geprägt wie kein anderer“, sagte Walden, der früher als Jugendspieler sogar unter dem Trainer Heinz Steens gespielt hat. Auch Dr. Dr. Reinhard Hübers, stellvertretender Vorsitzender vom Verein, sparte nicht mit Lob. „Solche Leute gibt es viel zu wenig“, sagte er über den Handballer.

„Ohne Heinz läuft nix!“ Heinz Steens (59) nahm die Ausführungen in der Mitgliederrunde gerührt und bescheiden auf. Bisher hatten nur Manfred Elies und Christel Schneider die Ehrenmitgliedschaft bei Schwarz-Weiß Havixbeck erhalten. „Das ist eine extrem große Auszeichnung über die Jahrzehnte der Arbeit“, freute sich Heinz Steens, der heute Senioren- Obmann ist und den gesamten Spielbetrieb der Handballabteilung managed.

Bescheiden verweist er auch auf die Verdienste der Trainer und des SW-Vorstands. „Man muss zeigen, dass man Spaß an dem Sport hat“, redete Heinz Steens über die Vorbildfunktion der Trainer. Früher hätte der Sport für Viele noch einen größeren Stellenwert gehabt. „Der Zusammenhalt zwischen den Leuten ist schlechter geworden. Viele denken mehr an sich selbst, der Abend ist da teilweise wichtiger als das Spiel“, bemängelt er.

Als allgemeines Problem nannte er die knappen Hallenzeiten und die immer längeren Unterrichtszeiten der Kinder. „Früher konnten Schüler noch um 15.30 Uhr mit dem Training beginnen. Für den Verein war das besser.“ Ansonsten ergaben sich im Vorstand von Schwarz-Weiß nur wenige Änderungen. Hans Joachim Walden wurde einstimmig als Vorsitzender wiedergewählt.

Neu im Vorstand sind nun André Spielmeyer (Beisitzer) und Berthold Bireck (Kassenprüfer). Weiterhin in ihren Positionen befinden sich Dr. Dr. Reinhard Hübers (stellv. Vorsitzender), Stefanie Saalfeld (Geschäftsführerin), Anne Fleßner und Roland Schmidt (beides Beisitzer). Der Finanzbericht verlief positiv, Dr. Dr. Hübers ließ schwarze Zahlen verlauten. „Die Beitragserhöhung war erforderlich und erfolgreich“, resümierte Walden. SW sei nun handlungsfrei und habe keine Kreditverbindlichkeiten mehr.