Das Verbreitungsgebiet

Endlich scheint die Sonne, und darüber sind alle froh, die den Weg zum Tierheimfest des Tierschutzvereins (TSV) Coesfeld-Dülmen gefunden haben. Viele Besucher zieht es in das neue Kleintierhaus, andere schauen sich die Vorführungen auf der Wiese an oder lauschen der Livemusik auf der anderen Seite des Gebäudes.

Die Gemeinden der Baumberge sind Perlen in der Münsterländer Parklandschaft. Einmalig ist ihre Lage in oder am Rand der Baumberge, die höchsten Erhebungen des Münsterlandes. Doch ginge es nach einigen Politikern aus der Region, dürfte der Schönheit bald ein Ende gesetzt werden. Landauf, landab, plant das Land, planen die Kommunen, Windkrafträder mit einer Höhe bis zu 200 Metern zu bauen.

Wozu braucht man noch Feinde, wenn man solche Freunde hat, könnte man jetzt sarkastisch einwerfen, wenn man die Vorgehensweisen des englischen und amerikanischen Geheimdienstes in punkto Internetspionage betrachtet.

Nein, für den Coesfelder Stammsitz der hagebau Frieling Märkte hatte die DSDS-Zweite Susan Albers am Samstag wahrlich kein glückliches Händchen. Viele der Gewinne - darunter auch der Hauptgewinn - gingen nach Bocholt.

Die Elefantenhaltung hat in Münster Tradition. Schon 1899 kam der erste Dickhäuter in die Westfalen-Metropole und seitdem lebten dort immer Elefanten. 1974 wechselten zwei Elefantenkühe aus dem historischen Zoo in Münsters Innenstadt in den neuen Allwetterzoo.