Das Verbreitungsgebiet

Wie Rasenschach

Seit über zwei Jahren gibt es eine Football-Mannschaft in Coesfeld, die im Frühjahr in ihre zweite Spielsaison startet. Jetzt haben die „Coesfeld Bulls“, wie sie sich nennen, auch eine Jugendmannschaft beim American Football Verband (AFCV) NRW gemeldet.

Die Coesfeld Bulls haben für die kommende Saison beim Football-Verband eine Jugendmannschaft gemeldet.

Auch unsere jüngsten Spieler sollen Spielpraxis bekommen“, sagt David Baumeister von den „Coesfeld Bulls“. Bislang trainieren die Jugendlichen bei den Erwachsenen mit. Allerdings dürfen sie keine Spiele bestreiten und sitzen am Spielfeldrand. Das wollen die Coesfeld Bulls ändern. Sie suchen deswegen weitere Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 17 Jahren. „Wer Lust an Football hat, der schaut einfach beim Training vorbei“, so Baumeister. In den Wintermonaten wird samstags in der Halle trainiert, ab dem Frühjahr draußen auf dem Sportplatz. Interessierte Spieler sind nicht nur aus Coesfeld, sondern auch aus der Umgebung willkommen, einmal ein Schnuppertraining zu absolvieren. Die Senior-Mannschaft selbst setzt sich auch unter anderem aus Spielern aus Billerbeck, Rosendahl, Havixbeck, Münster oder Gescher zusammen.

American Football erfreut sich seit Längerem in der Region einer immer größeren Beliebtheit. Da gehe es nicht nur darum, das muskelbepackte Spieler gleichzeitig zum Football rennen. Dahinter stecke Strategie, so Gründungsmitglied der Coesfelder Football-Mannschaft, Patrick Hille. „Football ist wie Rasenschach“, beschreibt er die die Spielweise. Kondition, Schnelligkeit, Ehrgeiz und auch Taktik sind wichtig.

Inzwischen gehören mehr als 80 Mitglieder der noch jungen Abteilung der SG Coesfeld an. Ganz dick im Terminkalender steht auch der Super Bowl Anfang Februar in Miami, der alle Jahre wieder Millionen Zuschauer auf der ganzen Welt vor den Bildschirmen lockt. „Wir veranstalten gemeinsam mit dem Kino-Betreiber im Cinema Coesfeld eine Super Bowl – Party“, so David Baumeister. Jeder könne vorbei kommen. Es gebe auch leckeres Essen.

Das Football-Spiel wird dabei in einen der Kinosäle übertragen. Man sollte sich schon den Tag danach frei nehmen, rät Baumeister. Wegen der Zeitverschiebung wird der Super Bowl am 2. Februar von 22 Uhr bis etwa 4.30 Uhr übertragen. „Echt anstrengend, aber macht Spaß!“

Das nächste Schnuppertraining für Jung und Alt ist am kommenden Sonntag (26. Januar) in der Pictorius-Halle in Coesfeld (13 bis 16 Uhr). Es gibt Kaffee und Kuchen für die Eltern. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Weitere Infos zum American Football in Coesfeld: bei Facebook und Instagram oder bei David Baumeister (Telefon 0 15 15/7 79 34 95).