Das Verbreitungsgebiet

Zwei Tage Hufklackern

Wer Pferde liebt, muss am kommenden Wochenende (16. und 17. August) einen Abstecher zum Hof Hillebrandt machen (Letter Berg 16, direkt an der Ortseinfahrt Lette).

In ihren Semesterferien hilft Lena Hillebrandt (r.) auf dem Hof ihrer Eltern aus. Soeben hat sie Frieda (l.) aus Köln, deren Großeltern in Lette wohnen, eine Reitstunde gegeben. Foto: bit

Samstag um 11 Uhr startet der Pferdeflohmarkt, auf dem jeder seine Artikel rund um Ross und Reiter anbieten kann. Die Beteiligung ist kostenlos, um eine Anmeldung unter info@hof-hillebrandt.de bittet Georg Hillebrandt, der den Hof mit seiner Frau Elke führt. 

Zwischen 11 und 15 Uhr können sich Kinder auf ein Pferd setzen oder bei einer Kutschwagenfahrt über den großen Hof mitmachen. Der Reiterhof hat als besondere Zielgruppe Kinder und Jugendliche und bietet Unterricht (reiten, voltigieren, fahren) auch für Späteinsteiger an. Um 14 Uhr beginnt das Fahrturnier mit dem Hindernisfahren für Ein- und Zweispänner. 

Am Sonntag geht es mit den Prüfungen weiter. Die Einsteiger probieren sich ab 9 Uhr an normalen Dressuren und dem Springen. Ein humorvoller Höhepunkt wartet um 16 Uhr auf die Zuschauer. „Bei Jump and Run (springen und rennen, d. Red.) geht es um Geschick und Spaß. Der Reiter überspringt die Hindernisse und übergibt die Gerte an den Läufer, der den Parcours dann zu Fuß läuft. Das ist lustig für die Zuschauer“, freut sich Georg Hillebrandt. 17 Teams werden um den Wanderpokal kämpfen. 

Die Reit- und Fahrgemeinschaft Hillebrandt e.V. kümmert sich hauptsächlich um den Jugendsport, Einsteiger und Wiedereinsteiger. Jegliche Reit- und Longierabzeichen, auch die sogenannten Motivationsabzeichen, können dort abgelegt werden. Gut 60 Pferde betreuen die Mitarbeiter des Hofes, auf dem 2006 eine Reithalle gebaut wurde. Tochter Katja ist bereits voll integriert und soll langfristig den Hof übernehmen. Zuletzt nahm sie an den Deutschen Jugendmeisterschaften teil.